van Bemmelen Jaap

Jaap van Bemmelen ist 1963 in Rotterdam/NL geboren.
Das Gitarrenstudium absolvierte er am Konservatorium Winterthur bei Christoph Jäggin (Lehrdiplom) und in Bern bei Stephan Schmidt (Konzertreife). Weiterführende Studien führten ihn u.a. zu Hopkinson Smith, Basel (Alte Musik), Vinko Globokar, Berlin (Improvisation) und zu Harrie Starreveld, Amsterdam (Neue Kammermusik).
 
Jaap van Bemmelen spielte verschiedene Rezitalprogramme mit Werken von u.a. Dowland, Bach, da Milano, Piazzolla, Turina, Britten, Petrassi, Donatoni, Carter, Berio und Ginastera. Musikalische Theaterprojekte haben ihn u.a. ans Theater Basel, Radio Rete Due, zu GO Theater Productions und ans Theater Biel Solothurn (u.a. in der Saison 2009/10 mit der Musik zu „Die 39 Stufen“ (die Soundtrack CD ist vorhanden), geführt.  In der aktuellen Saison spielt er als Multiinstrumentalist in der Dreigroschenoper.
 
2006 gab ihm der Kanton Solothurn die Möglichkeit für ein halbes Jahr im Atelier 8127 der Cité Internationales des Arts in Paris zu leben und zu arbeiten. Jaap van Bemmelen ist u.a. Mitglied von Katarakt, eines fünfköpfigen Ensembles für Zeitgenössische Musik und Improvisation (www.katarakt.ch), das zwar keine Konzerte mehr gibt, aber eine vielbeachtete CD veröffentlicht hat. Ab und zu spielt er mit seinem Bruder Michiel, die wenigen spannenden Werke des Flöten‐ und Gitarrenrepertoires.
 
Seine musikalischen Interessen reichen von Neuer Musik über Metal bis zu Free Jazz und von Chansons bis zu ethnischer Musik. Neben der jahrelangen Auseinandersetzung mit der Interpretation von Renaissance‐ und Barockmusik auf der klassischen Gitarre, beschäftigt er sich auch intensiv mit der elektrischen Gitarre und den elektronischen Möglichkeiten in diesem Zusammenhang.
Seit Sommer 2011 unterrichtet Jaap van Bemmelen an der Musikschule Burgdorf. Er lebt als freischaffender Musiker und als Gitarrenlehrer mit einem grösseren Pensum an der Städtischen Musikschule in Solothurn.
 
Die Gitarre hat sich seit der Renaissance stark verändert. Immer wieder war sie auch als Begleitinstrument populär. Durch das enorme Interesse, dass ihr vor allem auch durch den Einfluss der elektrischen Gitarre in der Pop- und Rockmusik entgegengebracht wurde, haben sich völlig neue technische Möglichkeiten erschlossen. Es gibt wenige Instrumente die so unterschiedlich gespielt werden und in so vielen Stilen und Kulturen vorkommen.
 
Als Gitarrenlehrer versuche ich, dem Lernenden möglichst viel von diesen musikalischen Welten mitzugeben. 
www.jaapvanbemmelen.ch

Instrumente: